Prototypenentwicklung – Aller Anfang ist nicht schwer

prototypen WasserfilterPrototypenentwicklungen im Maschinen- und Anlagenbau

Prototypen HaltewinkelAls langjähriger Zulieferer des Maschinenbau und des Anlagenbau wissen wir, dass es für eine erfolgreiche Neuentwicklung oder Umkonstruktion auf Details ankommt. Die uns zur Verfügung gestellte Konstruktion ergänzen wir durch eine gründliche Beratung und Überprüfung für die  Protoypenentwicklung. So sichern wir im Vorfeld die Praxistauglichkeit. Dabei bauen wir auf unseren Erfahrungsschatz vom Einzelteil bis zur kompletten Komponente aus den unterschiedlichsten Segmenten im Maschinenbau und Anlagenbau.

Das nutzen unsere Kunden und binden uns daher immer häufiger in die Prototypenentwicklung ein. So wird sichergestellt, dass konstruktiv, materialseitig, fertigungstechnisch und kostenseitig die beste Lösung für die Serie gefunden wird.

Das gelingt am Besten, wenn die Zusammenarbeit offen, direkt und sachorientiert verläuft. Nicht zuletzt sind schnelle Reaktionszeiten und Lieferfähigkeit unumgänglich.

Von der Konstruktion zum Praxiseinsatz

Beratung zu PrototypenUm eine lang anhaltende Funktionsfähigkeit zu erzielen, sind das Verständnis der geplanten Anwendung, Belastungswerte und die Umfeldbedingungen zu beachten. Sie sind entscheidend für
•   die Materialauswahl
•   die Oberflächenbeschichtung in Abstimmung mit dem Basismaterial
•   die Oberflächenbearbeitung
•   die ggfs. notwendigen Änderungen an der Konstruktionszeichnung

Fertigung von Protoypen in der MetallverarbeitungUnser Augenmerk gilt aber auch der fertigungstechnischen und kaufmännischen Optimierung. Kleine konstruktive Veränderungen können gerade bei scheinbar einfachen Teilen, die in großen Stückzahlen benötigt werden, in Summe zu erheblichen Kosteneinsparungen führen. Bei Baugruppen und umfangreichen Komponenten kommen unsere umfassenden Kenntnisse des Beschaffungsmarktes bei Teilen und der Außer-Haus-Fertigung zum Einsatz.

Bei der Prototypenentwicklung können wir aber hauptsächlich auf unsere vielfältigen Fertigungstechnologien zugreifen. So haben wir jeden Schritt der Herstellung unter Kontrolle und sind in der Lage bei Änderungen sehr schnell das angepasste Teil für die Weiterentwicklung oder Erprobung zur Verfügung zu stellen.

Erfolgreiche Kooperationen

Der Schlüssel zu einer effektiven Zusammenarbeit liegt in einer offenen Kommunikation und einem beidseitigen Verständigungsprozess. Da schließt auch ein, dass klare Worte wie „Das-funktioniert-so-nicht“ ausschließlich als Auftakt zur Suche nach der besseren Lösung verstanden werden.

Eine funktionierende Logistik und Planung und eine konsequente Qualitätskontrolle, die kein Teil zum Kunden lässt, das nicht einwandfrei in die Erprobung gehen kann, runden die fast immer zeitkritische Prototypenentwicklung ab.

Lesen Sie wie das in der Praxis bei Asecos und Wisy funktioniert.