Metallbau und Feinwerkmechanik – eine sichere Zukunft

Metallbauer und Feinmechaniker – Ausbildung und Praxis

Als Zulieferer für die unterschiedlichsten Arten qualitativ hochwertiger Metallverarbeitung bildet die Skornia Metallverarbeitung GmbH & Co. KG seit 1986 Fachkräfte aus. Vor allem in den Berufen „Metallbauer“ und „Feinwerkmechaniker“, die gerade auch in Zeiten der Automatisierung und der Digitalisierung hervorragende Zukunftsaussichten bieten: handwerkliches Geschick und Informationstechnologie in der Feinwerkmechanik und dem Metallbau werden dabei kombiniert. Dieses Geschick und das Gefühl für den Werkstoff „Metall“ bleiben unentbehrlich und lassen sich nicht durch Maschinen und Sensoren ersetzen. Deswegen bieten diese Berufe nicht nur ein spannendes Aufgabenfeld, sondern auch Zukunftssicherheit. Weitere Informationen zu den angebotenen Ausbildungsgängen finden sich auf der Ausbildungsseite unserer Homepage.

Berufsorientierung an der Haupt- und Realschule Birstein

Nach der positiven Resonanz im vergangenen Jahr wurde die Skornia Metallverarbeitung GmbH & Co. KG von der Haupt- und Realschule in Birstein, die sich für die Berufsorientierung ihrer Schüler sehr engagiert, wiederum zu den Berufsorientierungstagen eingeladen. Vor Schülern und Schülerinnen, die vor ihrem Abschluss stehen, stellten Rolf Gärtner und Antonio Fossa die Berufe des Metallbauers und des Feinwerkmechanikers vor.

Antonio Fossa, der im vergangenen Jahr seine Ausbildung zum Metallbauer bei der Skornia Metallverarbeitung erfolgreich abgeschlossen hat, stellte sehr anschaulich seinen Ausbildungsweg vor. Mit einem kurzen Vortrag, vor allem aber anhand von praktischen Übungen wie kleinen Montagen und Vermessungen von Bauteilen bekamen die Teilnehmer einen hautnahen Eindruck von den Tätigkeiten im Metallbau und der Feinwerkmechanik.

Sehr engagiert und lebhaft war der Dialog mit den Schülern. Dabei zeigte sich das große Interesse an diesen Berufen. Einige Schüler hatten bereits ein gutes Vorwissen zu den Metallberufen.

Als praxisnahe Erinnerung an diese Veranstaltung bekam jeder Teilnehmer eine gelaserte Platte, in der alle Teile zum Bau eines Hubschraubermodells enthalten waren. Eine rundum gelungene Veranstaltung mit viel Spass und jeder Menge Wissenstransfer.